OPERATIVE Partner BILDUNGS-Partner TRANSNATIONALE Partner STRATEGISCHE Partner

Handlungshintergrund

Sachsen steht wie alle europäischen Länder vor der Herausforderung, den notwendigen Umbau von der traditionellen Industriegesellschaft zur modernen Dienstleistungs- und Wissensgesellschaft zu gestalten. Der Arbeitsmarkt zeigt folgende Trends:

  • quantitative Beschäftigungslücke und Verschlankung im Marktsektor - so erwartet die Handwerkskammer Dresden, dass in Sachsen jährlich zehn Prozent der Arbeitsplätze im Handwerk verloren gehen (Sächsische Zeitung, 4./5. August 2001);
  • qualitativ neue Anforderungsprofile in der Arbeitswelt - weniger Jedermans-Arbeitsplätze, gebündelte Tätigkeitszuschnitte erfordern mehr Wissens-, Kommunikations- und Kooperationskompetenzen;
  • höheres Beschäftigungsrisiko in strukturschwachen Regionen (regionale Disparitäten);
  • Knappheit betrieblicher Ausbildungsstellen zumindest bis 2005/6 (demographische Wende);
  • der Ausbildungsnotstand wird in Sachsen bis heute - und zurecht! - durch Zusatzprogramme aufgefangen; dies mündet jedoch im Stau an der zweiten Schwelle; am Übergangsknoten von der Ausbildung ins Erwerbsleben wächst der Auslesedruck auf junge Menschen;
  • Gesellschaftliche Stellung und Teilhabe-Chancen des Einzelnen sind nach wie vor an den Erfolg im Erwerbsleben gekoppelt.

Handlungshintergrund

Leitbild

Unser Handlungsansatz

 

 

 

 

 

 

 

Impressum Intern